Liebe Eltern! 

An dieser Stelle werden Sie zukünftig unter folgenden Rubriken aktuelle Informationen finden:

° Infos aus dem Büro 

° Elternarbeit in Corona- Zeiten 

° Termine und last but not least: 

° Was uns bewegt


Infos aus dem Büro:

Die Anzahl der Teilnehmer*innen für die Kuratoriumssitzung wird auf ein Minimum (ca. 10 Menschen) reduziert. Das Ergebnis wird per Mail an die fehlenden Vertreter*innen gesendet. 

Elternarbeit in Corona- Zeiten:

Bei Bedarf können Elterngespräche per Telefon oder persönlich nach der Betreuungszeit im Personalraum oder dem Außengelände stattfinden.

Alle Gruppen haben bei den Eltern- Kind- Nachmittagen ihre Elternvertreter*innen gewählt. Sie werden per mail oder per Aushang vor dem Eingang bekannt gegeben. 

Die Elternbeiratssitzungen finden z. Z. nicht statt. Es gibt einen regelmäßigen Austausch mit der Vorsitzenden, die dann die Elternvertreter*innen informiert. 

Da Sie derzeit unsere Pinnwände nicht einsehen können, gibt es in Kürze eine Tafel oder ähnliches mit aktuellen Infos rechts an der Hauswand vor unserer Eingangstür.

Zur Zeit steht dort ein Info- Tisch mit diversen Prospekten.

Termine 

Derzeit keine.


Jetzt möchten Sie natürlich noch wissen, was uns im Haus derzeit bewegt:

In der Krippe und in der Ponygruppe werden auch weiterhin Kinder eingewöhnt. Das heißt natürlich zum einen, dass die Kinder Vertrauen zu uns fassen und ihre Eltern gehen können und zum anderen müssen alle neu eingewöhnten Kinder nach und nach das Haus und unsere Regeln kennenlernen. Das braucht Zeit und Geduld auf allen Seiten. 

Ansonsten hat der Herbst Einzug gehalten. 

Wir hoffen, dass das Wetter es noch lange zulässt, dass wir hin und wieder draußen unsere Gruppenkreise machen. In den Räumen dürfen wir coronabedingt nämlich nicht mit den Kindern singen. Und das fehlt uns natürlich sehr.

Unser Apfelbaum beschenkt uns reich mit Früchten, die wir täglich sammeln und für die Kinder aufschneiden. Sie sind überaus köstlich! 

Und unsere Haselnusssträucher sind voller Nüsse, die die Kinder gerne sammeln und auf ihre eigene Weise knacken:

 

Man nehme einen Stein und ein Brett und viele, viele Nüsse...

Frage eines Kindes, dass noch nicht perfekt die k/n- Verbindung aussprechen kann: 

"Kannst Du mit mir Nüsse k(n)acken?"

Na klar.


An dieser Stelle haben wir Ihnen kürzlich die von einem Kind aufgemalten Regeln für unsere Fahrzeugnutzung vorgestellt. 

Derzeit haben unsere Fahrzeuge PAUSE

Damit bezwecken wir:

- dass die Kinder die vielfältigen Möglichkeiten unseres Geländes mehr wahrnehmen

- sich dadurch neue Spielerfahrungen vielleicht auch mal mit anderen Kindern ergeben

- und ein schöner Nebeneffekt: die Wege sind verkehrsberuhigt 

- und es muss nicht alles stehen und liegen gelassen werden, weil gerade das Lieblingsdreirad freigeworden ist ... 


Unser Treckerreifen wird neu bepflanzt und bekommt eine Herbstdekoration mit Mais, Äpfeln, Kastanien.....